Freundeskreis-Tagebuch 2015

Freundeskreis-Tagebuch 2015

 

20.01.2015 Stammtisch

Auswertung unserer Aktivitäten im vergangenen Jahr und Planung von Vorhaben in 2015

 

29.01.2015 Öffentlicher Stammtisch

Der Sozialrechtler Klaus Körner informierte und beriet zum 1. Pflegestärkungsgesetz der Bundesregierung ab 1.1.2015, als 1. Stufe einer
Pflegereform.

 

19.03.2015 Stammtisch im Eiscafe Venetia

 

19.05.2015 Themenstammtisch

Frau Markert, Sozialarbeiterin bei der Volkssolidarität Eberswalde, informierte uns über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

 

09.06.2015  Exkursion nach Schwedt und Criewen


Am 9. Juni 2015 unternahm unser Freundeskreis eine Tagesfahrt. Per Kleinbus ging es
zuerst       nach Schwedt in das dortige
Stadtmuseum. Eine engagierte Mitarbeiterin berichtete Interessantes aus der
wechselvollen Geschichte der Stadt. Wir schauten uns Exponate der Ur- und
Frühgeschichte an, die in der Gegend um Schwedt gefunden wurden. Einige durften wir sogar in die Hand nehmen.

Unter Graf von Hohenstein erwarb Schwedt im 16. Jahrhundert
das Stadtrecht und durchlebte im 17./ 18.Jahrhundert eine aufregende Markgrafenzeit.
Die damaligen Einwohner beschäftigten sich vorwiegend mit Fischfang und Tabakanbau.


Nach einem guten Mittagessen fuhren wir zu unserem zweiten Ziel, dem
Nationalparkhaus Criewen. Hier wurde uns von einem sehr kompetenten Mitarbeiter der
Naturwacht die faszinierende Auenlandschaft der Oderniederung nahegebracht. Wir
erhielten historische und gegenwärtige Einblicke in die Oderlandschaft,
erfuhren Wissenswertes über die Tier - und Pflanzenwelt der Region. Im großen Oder-
Aquarium schwimmen derzeit 20 heimische Fischarten.

Am späten Nachmittag kehrten wir nach einem erlebnisreichen und interessanten Tag
zurück nach Eberswalde.

 

13.07.2015 Schleusenfahrt von Altenhof durch den Werbellinkanal bis zur Rosenbecker Schleuse

 

10.09.2015 themenstammtisch

In einem interessanten Vortrag berichtete uns die Orthoptistin/Sehfunktionstherapeutin Petra Oertel-Verweyen vom SFZ Sehzentrum Berlin über  ihre berufliche Entwicklung im In- und Ausland.
Im Mittelpunkt  der anschließenden Diskussion Standen die von ihr erläuterten Möglichkeiten der Verbesserung des Sehvermögens  sehbehinderter Menschen durch ein individuelles Training des Restsehvermögens.

Offen blieb, warum in Deutschland die Krankenkassen ausschließlich technische Hilfsmittel fördern, ohne auch die Möglichkeit eines Solchen Trainings in Betracht  zu ziehen.
Vor allem für unsere sehenden und sehbehinderten Mitglieder waren ihre mitgebrachten Gegenstände,
die für ein solches Sehtraining nützlich sind, sehr interessant.

 


08.10.2015 Themenstammtisch

Unter dem Titel "Klimatische Zeitreise - Geschichten der Bewohner des Waldes" traten  die Studenten der FNE Eberswalde
Alexandra , Daniel und Marie  mit uns eine Wanderung durch die Zeit, durch den Wald, durch Geschichten an

12.11.2015 Besuch des Musikinstrumentenmuseums in Berlin

 

_______________

 

Ein trauriger Tag in der Geschichte unseres Freundeskreises. Am 13. November verstarb unser langjähriges Mitglied Roland.
Hoffnungen auf eine baldige Genesung und eine Rückkehr in unsere Gemeinschaft erfüllten sich leider nicht.
Wir trauern um einen sympathischen Freund und werden ihn vermissen.

 

_______________

 

16.12.2015 Weihnachtsfeier in Altenhof

Links zu den anderen Plattformen

  1. Wegweiser für Blinde und Sehbehinderte im Barnim
  2. Eberswalder Freundeskreis Blinder und Sehbehinderter
  3. Wittigshus